White Sound Gongmeditation

„Musik beginnt nicht mit dem ersten Ton, sondern mit der Stille davor. Und sie endet nicht mit dem letzten Ton, sondern mit dem Klang der Stille danach.“                                                                Giora Feidmann

Für die White Sound Gongmeditation in der Tradition nach Yogi Bhajan wird ein symphonischer Gong aus der Stille heraus allmählich zur Entfaltung seines gesamten Klangspektrums gebracht. Dabei entstehen wegen des Obertonreichtums unterschiedlichste klangliche Phänomene, die uns auf eine individuelle, transformierende Klangreise entführen.

 

Ein Gong klingt sehr lange nach. Wir hören den Klang nicht nur, sondern spüren auch den Klangstrom mit der Haut. Er erreicht jede Zelle. Wir hören sozusagen auch mit unseren Poren. Die Teilnehmer erleben das erfahrungsgemäß intensiv als erfrischende Tiefenentspannung, in der verschiedenste Blockaden gelöst werden können. Die ansteigenden Gongklänge waschen dich wie ein rauschender Wasserfall.

 

Klangenergie kann unsere gewohnten Grenzen von Raum und Zeit zeitweise aufheben. Die kräftigende Gongerfahrung bestärkt uns darin, alle Gedanken loszulassen und uns dem Prozess der Regeneration zu öffnen, in dem eine innere Ordnung neu entstehen kann. Mit dem Ausklingen des Gongs nehmen wir uns energievoller, ausgeglichener und urteilsfreier wahr als vorher. Wir kommen in Frieden.

 

Leichte Kundalini Yoga-Übungen bereiten optimal auf die Gongmeditation vor, die unsere Gedankenwelt und unser Bewusstsein klärt, denn Klang ist die beste Annäherung an Meditation. Die Yogareihe ist leicht und angenehm auszuführen und daher auch gut für Einsteiger geeignet.